Schadensfall - was ist zu tun?

 

Solltet Ihr Leistungen aus Eurem NahVG mobil Paket in Anspruch nehmen

wollen/müssen, wendet Euch bitte AUSSCHLIESSLICH & schnellstmöglich an Euren Ortsgruppenvorstand. Wir helfen Euch entsprechend weiter:

 

 Zur Bearbeitung von NahVG mobil Fällen müssen vorliegen:
1. Ausgefüllter Antrag
2. Kopie der letzten Entgeltabrechnung
3. Alle Unterlagen bzgl. des Hergangs des Vorfalles
(Schreiben v. Anwalt, Gericht etc.)
4. Ein Nachweis bzgl. der Höhe der Forderung.
5. Zahlungsbelege über die Begleichung der Forderung.

(In Vorleistung wird grundsätzlich nur in Ausnahmefällen und nach vorheriger Absprache gegangen, sofern es die Umstände erfordern.)

Die vollständigen Unterlagen sind entweder per E-Mail (dies wird zu Vereinfachung der
Bearbeitung bevorzugt) an hauptgeschaeftsstelle@nahvg.de oder auf dem Postweg an die Hauptgeschäftsstelle in Köln, Longericher Str. 205, 50739 Köln zu schicken.
https://nahvg.de/downloads/nahvg-mobil_schadenmeldung.pdf

Antrag Schadensmeldung
nahvg-schadenmeldung.pdf (369.84KB)
Antrag Schadensmeldung
nahvg-schadenmeldung.pdf (369.84KB)

 

 Wendet Euch bitte erst dann an die Rechtsabteilung,
wenn Ihr mit uns kommuniziert habt.
Wichtig: Schaltet nicht eigenmächtig einen eigenen Anwalt ein,
sonst müsst Ihr die Kosten dafür selber tragen!

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben